Antirutschpapier/Karton
Antirutschpapier verhindert das Verrutschen der auf Paletten gestapelten Güter.

Beschichteter Karton
z.B. mit PE-beschichteter Karton für Lebensmittelverpackungen. Oder mit Schaum beschichteter Karton zum Schutz von zerbrechlichen und kratzempfindlichen Produkten.

Elektroisolierstoffe
Ein nichtleitendes Material, das nur eine extrem geringe und somit vernachlässigbare elektrische Leitfähigkeit hat. Es wird z.B. in der Elektrotechnik verwendet.

Finnische Holzpappe
Die Holzpappe ist mit allen, auch lösungsmittelhaltigen, handelsüblichen Farben bedruckbar und lässt sich einfach und schnell zuschneiden

Graukarton
Der Graukarton ist in vielen hohen Grammaturen lieferbar, kaschierfähig und zu 100% recyclefähig.

Illudruck
Man kennt diese Papiere aus Illustrierten oder Zeitungen. Das dünne ungestrichene oder gestrichene Papier wird zum Ausstopfen und Verpacken von empfindlichen Gütern benutzt.

Industrieseiden
Industrieseidenpapier ist ein Seidenpapier, das in der Industrie als Verpackungs- oder Zwischenlagenmaterial dient

Kaschiertes Papier
Damit meint man eine Veränderung der porigen Oberfläche von Papier durch eine zusätzliche Beschichtung. Z.B. mit PE oder Folien

Kaschierter Karton
Damit meint man eine Veränderung der porigen Oberfläche von Karton durch eine zusätzliche Beschichtung. Z.B. mit PE oder Folien.

Kistenpappen
Kistenpappe ist eine sehr stabile und beidseitig raue Pappe aus Altpapier. Einsatzgebiet u.a. als Zwischenlage

Kraftliner
Kraftliner ist ähnlich dem Kraftpapier, das aber nicht direkt für Verpackungszwecke, sondern als Deckenpapier für Wellpappe verwendet wird.

Kraftpapier
Kraftpapier ist die Papiersorte mit höchster Festigkeit zur Herstellung von z. B. Papiersäcken oder Einkaufstüten

Lohnarbeiten
Sie benötigen spezielle Schneidearbeiten oder Umrollungen ? Dann sind Sie bei uns richtig.

Manilakarton
Als Manila Karton werden feste und dichte Kartonagen bezeichnet

Natronmisch
Natronmischpapier ist ein universell einsetzbares braunes Verpackungsmaterial . Es besteht aus Zellstoff gemischt mit einem Anteil von Altpapier.

Packseiden
Packseidenpapier eignet sich hervorragend zum Verpacken empfindlicher Produkte, z.B. in der Bekleidungsindustrie oder bei Porzellan.

Pappen
Pappe ist der Oberbegriff für Vollpappe. Pappe wird als Maschinenpappe oder Wickelpappe hergestellt

Pressspan PSP
Pressspan wird insbesondere für elektrisch isolierende Bauteile eingesetzt. Es wird auch zu Heftumschlägen oder Buchrücken verarbeitet.

Schachteln
Formfeste Schachteln bestehen in der Regel aus zwei Seitenteilen und einem Mittelteil, das Boden und Deckel bildet.

Schrenzpapier
Bei Schrenzpapier handelt es sich um ein Polster- und Füllmaterial. Das braun/gräuliche Papier besteht aus Recyclingpapier

Seidenpapier
Seidenpapier ist ein Oberbegriff für dünne Papiersorten mit einer Grammatur von unter 30 g/m²

Silikonpapier
Silikonpapier ist ein meist einseitig beschichtetes Papier, dass das ankleben oder haften von Materialien verhindern soll

Wellenstoff
Wellenstoff ist verbessertes Schrenzpapier und besteht ausschließlich aus gemischtem Altpapier sowie Wellpappenabfällen

Zeitungsdruckpapier für Verpackungszwecke
Zeitungsdruckpapier , bekannt von der Tageszeitung. Hier als unbedrucktes Verpackungspapier zum Ausstopfen von empfindlichen Gütern gedacht.

Zwischenlagen
Zwischenlagen zum Trennen oder Schützen von Gütern auf Paletten. Verschiedene Varianten aus Papier, Karton oder Vollpappe sind lieferbar.